Wiesn-ZOS

O’zapft is!

heißt es derzeit wieder in München, und auch unser heutiges ZOS-Training stand ganz im Zeichen des Oktoberfestes!

Mit feschem Outfit oder einer leckeren Brotzeit hatten unsere ZOS-ser neben guter Laune alles im Gepäck für einen lustigen  Abend. Angesichts des herrlichen Herbsttages verlegten wir das Training kurzerhand in den Biergarten des Hundezentrums. Dort gab es für unsere Vierbeiner ungewohnte Suchlagen:

  • Das weiß-blaue Trümmerfeld auf Kiesboden
  • Die Suche im Laubhaufen
  • Die Biertischsuche

Weil wir heute mal unserer Kreativität freien Lauf ließen und es in dieser Gruppe sowieso nur um den gemeinsamen Spaß geht, waren die Suchgegenstände teilweise sogar an den Schuhen der Tischgäste versteckt.

Unsere Hobbyspürnasen haben offensichtlich viel Freude an den ungewohnten Suchbereichen gehabt und wieder einmal staunten wir, welche Fortschritte sie im Laufe der Zeit gemacht haben: 

Coole Locke

Eine vierbeinige Teilnehmerin war beispielsweise ursprünglich ziemlich unsicher, und weil sie permanent ihre Umgebung abscannte, um sich vor anderen Hunden oder Menschen zu schützen, konnte sie sich kaum auf die Sucharbeit einlassen. Und heute sucht sie sehr gelassen in der Biergarten-Szenerie, mit all den Hunden, Menschen und der Wiesn-Hits-Musi im Hintergrund. Was für eine Entwicklung!

ZOS verbindet

In unseren ZOS-Trainingsgruppen wird natürlich brav an gründlicher Suche, Ausdauer und ruhiger Anzeige gearbeitet, aber der Spaß kommt auch nicht zu kurz. Und während wir uns die Brezn schmecken ließen, schmiedeten wir schon Pläne für das nächste ZOS-Thema…

Wiesn-ZOS