ZOS-Workshoptag am 6. Juli 2019 in München

ZOS-Workshoptag am 6. Juli 2019 in München

Am Samstag, 6. Juli findet wieder ein ZOS-Workshop in München im Hundezentrum Dogges statt, leider voraussichtlich auf einige Zeit der letzte, da der Raum nicht mehr zur Verfügung steht.

Wer dabei sein möchte, meldet sich bitte direkt bei Sabrina Lohse vom Hundezentrum Dogges an unter dieser Adresse:

ZOS-Intensiv-Workshop mit Manuela Klemz

Am Samstag, 25. März 2017 findet der nächste Intensiv-Workshop statt.

Manche ZOS-Fans haben eine weitere Anreise zum unserem Hundezentrum, so dass es ihnen nicht möglich ist, an den regelmäßigen Kursen teilzunehmen. Daher bieten wir in unregelmäßigen Abständen auch Intensivworkshops an, je nach Wunsch der Teilnehmer dauern sie zwei, drei oder vier Stunden.

Wir trainieren mit maximal vier aktiven Teilnehmern, üblicherweise mit jedem jeweiligen Mensch-Hund-Teams individuell, so dass auf den jeweiligen Trainingsstand gut eingegangen werden kann und es zwischendurch ausreichend Zeit zum „Verschnaufen“ gibt.

Mögliche Trainingsinhalte:

  • Je nach Leistungsstand individuelles Training  
  • Steigerung der Suchintensität
  • Verbesserung der passiven Anzeige
  • Arbeit am unerwünschten Anzeigeverhalten (Bellen, Kratzen)
  • und vieles mehr!

Manuela Klemz ist lizensierte ZOS-Familienhund-Trainerin.

Buchung bitte über die Homepage des Hundezentrums Reichertshofen.

Schnupper-Anklicken für die Zielobjektsuche / ZOS®

Die Zielobjektsuche ist inzwischen ein fester Bestandteil des Trainingsangebots unserer Hundeschule, viele Hund-Mensch-Teams sind bei uns vom ZOS-Fieber gepackt worden und haben bereits die positiven Auswirkungen dieser Art der gemeinsamen Arbeit am eigenen Hund feststellen können:

Diese Art der Spürhundearbeit lastet den Hund auf ruhige Art und Weise effektiv im physischen und psychischen Bereich aus und kann unerwünschtes Verhalten des Hundes, das seine Ursache in mangelnder Auslastung des Hundes hat, abmindern. Dabei sind keine besonderen Trainingsplätze oder viele Sportgeräte nötig, sondern es kann ganz einfach auch in einer kleinen Wohnung gezosst werden. Durch die spezielle Art des Trainings lernen die Hunde, sich nicht ablenken zu lassen, und die Arbeit mittels positiver Verstärkung kann unsicheren Vierbeinern mehr Selbstvertrauen geben. Diese Arbeit stärkt die Mensch-Hund-Beziehung des jeweiligen Teams und trägt dazu bei, seinen Hund noch besser kennenzulernen und sein Verhalten interpretieren zu können.

Bei diesem Schnupper-Anklicken schauen wir, ob der Hund an dieser Art der Beschäftigung Spaß haben könnte, bevor man sich für den Einführungskurs anmeldet, der am 17. Oktober 2016 beginnt – erfahrungsgemäß finden 99% aller Hunde toll, manche brauchen höchstens erst ein wenig Zeit, um sich an die anderen Hunde im Raum zu gewöhnen, wenn sie das beispielsweise bislang noch nicht in einer Hundeschule kennengelernt haben.

Um dieses  Anklicken möglichst kurzweilig zu gestalten, arbeiten wir an diesem Schnuppertag in kleinen Gruppen mit 2-3 Hunden, diese beginnen um 14.30 Uhr, um 15.00 Uhr und um 15.30 Uhr. Den genauen Termin sprechen wir nach der Anmeldung ab.

Der Teilnahmebeitrag wird bei Buchung des Einführungskurses komplett angerechnet.

Das Training findet drinnen statt, schlechtes Wetter kann uns nichts anhaben!

Bei Fragen – bitte fragen!

Dunkel-ZOS

Wieder einmal etwas Anderes:

Unsere herbstlich angehauchte Zielobjektsuche mutierte recht bald in ein gemütliches „Dunkel-ZOS“, was nicht nur für uns Zweibeiner schön anzuschauen war, sondern auch den Hunden viel Freude bereitete. Klar, sie benutzen ja sowieso hauptsächlich die Nase bei der Suche (zumindest sollten sie das tun), aber die ungewohnte Atmosphäre machte es besonders spannend!

 

DunkelZOS3 DunkelZOS4 DunkelZOS1 DunkelZOS2