ZOS*-Schulung mit Lizenztrainerin Mareike Grosch

ZOS*-Schulung mit Lizenztrainerin Mareike Grosch

Auch in diesem Jahr haben wir wieder Lizenztrainerin Mareike Grosch eingeladen, damit ZOS*-Trainer aus Bayern nicht wieder so weite Wege zur Verlängerung haben. Übrigens: Aktuell ist noch ein Platz frei zur aktiven Teilnahme!

Für die Schulung sind noch zwei Probanden-Plätze frei: Der Hund sollte noch gar nicht die Zielobjektsuche kennengelernt haben oder nur wenig Vorkenntnisse besitzen. Die Teilnahme als Proband ist für Euch kostenlos!

Öffentliche Lesung mit Buchautorin und ZOS®-Lizenztrainerin Mirjam Müntefering

Wir freuen uns sehr, am Vorabend der ZOS-Quali die Lizenztrainerin und Leistungsrichterin Mirjam Müntefering bei uns zu einer öffentlichen Lesung begrüßen zu dürfen!

Mirjam ist in ihrem Hauptberuf nämlich erfolgreiche Autorin und hat ihre Leidenschaften zum Beruf gemacht. Obwohl sie als Filmwissenschaftlerin MA und TV-Redakteurin eine Weile fürs Fernsehen arbeitete, überwog schließlich ihre Liebe zum Schreiben und zu den Tieren: Seit 1998 veröffentlichte sie bisher über 30 Romane für Erwachsene und Jugendliche und führt ihre eigene Hundeschule. Mit ihrer Partnerin und den gemeinsamen Hunden lebt sie im grünen Teil des Ruhrgebietes zwischen Hühnern, Meerschweinchen, Katzen und Pferden.

Lasst Euch diese Gelegenheit nicht entgehen und stimmt Euch auf angenehme und entspannte Weise auf das Wettkampfwochenende ein: Die Lesung beginnt um 19.00 Uhr und dauert etwa eine Stunde – da bleibt noch ausreichend Zeit für den Wettkampf-Erholungsschlaf!

Der Eintritt ist frei, es gibt die Möglichkeit, vor Ort ein Buchexemplar zu erwerben und es sich von der Autorin signieren zu lassen!

Weitere Infos gibt es auf unserer Hauptseite
Freier Platz in ZOS-Gruppe

Ab Juli 2019 Platz frei in ZOS-Gruppe Do, 18-19 Uhr

Du hast Spaß an ZOS und möchtest regelmäßig mit Anderen und bei einem ausgebildeten ZOS-Trainer trainieren? Donnerstags ab 18.00 Uhr hast du noch nichts vor? Dann komm doch in unsere Trainingsgruppe, ab Juli ist wieder ein Platz zur regelmäßigen Teilnahme frei!

Voraussetzung ist, dass der Hund bereits erste Kenntnisse in der Zielobjektsuche hat, mindestens ein Gegenstand sollte schon konditioniert worden sein.

Du bist Einsteiger und hast noch gar nicht begonnen? Dann melde dich trotzdem bei uns, wir können dich und deinen Hund vorab per Einzeltermin in die ZOS einführen und dann klappt das auch mit dem Mitmachen in der Gruppe!

Anzeige des Zielobjektes
Spinone zeigt das Zielobjekt an
ZOS®-Wochenende mit Sabine Mühlbradt von ZOS-Niedersachsen

ZOS®-Wochenende mit Sabine Mühlbradt von ZOS-Niedersachsen

Am 30. und 31. März 2019 ist Sport-Lizenztrainerin und Leistungsrichterin Sabine Mühlbradt von ZOS-Niedersachsen wieder bei uns zu Gast! Die aktiven Plätze sind bereits vergeben, es sind aber noch zwei Zuschauerplätze frei.

Wer Interesse hat, die Arbeit dieser erfahrenen Trainerin zu beobachten und seine ZOS-Kenntnisse auszubauen, meldet sich am besten direkt über den Veranstaltungskalender auf unserer Homepage des Hundezentrums an und sichert sich seinen Platz!

Für Workshop 1: https://hundezentrum-reichertshofen.de/events/zos-workshop-fuer-fortgeschrittene-mit-sabine-muehlbradt

Für Workshop 2: https://hundezentrum-reichertshofen.de/events/zos-workshop-intensiv-fuer-fortgeschrittene-mit-sabine-muehlbradt

Workshop am 16.2.2019 im Hundezentrum Dogges

Workshop am 16.2.2019 im Hundezentrum Dogges

Der nächste Zielobjektsuche-Workshop im Hundezentrum Dogges findet am 16. Februar statt, meldet Euch bitte direkt bei der Veranstalterin Sabrina Lohse von Dogges an.

Alle Termine von ZOS-Bayern im Veranstaltungskalender auf der Seite des Hundezentrums Reichertshofen

Wir bieten Euch nun auch die Möglichkeit für einen 2-Stunden-Workshop, falls Ihr mal nicht so viel Zeit habt. Alternativ gibt es weiterhin den 4-Stunden-Workshop.

ZOS®-Workshop-Termine für das 1. Halbjahr 2019

ZOS®-Workshop-Termine für das 1. Halbjahr 2019

Auch 2019 werden wir monatlich ZOS-Workshops in Reichertshofen anbieten, sie können wahlweise als Intensiv-Workshop mit drei Stunden Dauer gebucht oder der Vor- und Nachmittag zum Ganztagsworkshop kombiniert werden.

Die Workshops finden samstags statt, und zwar von 9-12 Uhr beziehungsweise von 13-16 Uhr.

Hier sind die Termine für das 1. Halbjahr:

  • 12. Januar 2019
  • 2. Februar 2019
  • 16. März 2019
  • 6. April 2019
  • 25. Mai 2019
  • 22. Juni 2019
  • 13. Juli 2019

Unsere ZOS-Intensiv-Workshops sind besonders für diejenigen interessant, die eine weitere Anreise zum unserem Hundezentrum haben. Mit drei Stunden Dauer haben sie eine optimale Länge, um intensivere an ausgewählten Themen zu arbeiten, und die Pausenzeiten zwischen den Durchgängen sind wegen der kleinen Teilnehmerzahl überschaubar. Du kannst wählen zwischen einem Kurz-Workshop, der drei Stunden dauert, oder kombinierst beide zu einem Ganztags-Workshop.

Wir trainieren mit maximal vier (ganztags mit maximal fünf) aktiven Teilnehmern, üblicherweise mit jedem jeweiligen Mensch-Hund-Teams individuell, so dass auf den jeweiligen Trainingsstand gut eingegangen werden kann und es zwischendurch ausreichend Zeit zum „Verschnaufen“ gibt.

Mögliche Trainingsinhalte:

  • Je nach Leistungsstand individuelles Training  
  • Steigerung der Suchintensität
  • Verbesserung der passiven Anzeige
  • Arbeit am unerwünschten Anzeigeverhalten (Bellen, Kratzen)
  • Arbeit in der Päckchenstraße
  • Flächensuche
  • und vieles mehr!

Wir können im Rahmen dieses Workshops auch komplette Einsteiger in die Zielobjektsuche einführen.

Wenn du dabei sein möchtest, wähle bitte den entsprechenden Termin im Veranstaltungskalender auf unserer Homepage des Hundezentrums Reichertshofen aus und buche deinen gewünschten Workshop!

Manuela Klemz ist lizensierte ZOS®-Trainerin für Familienhunde, sowie Lizenzanwärterin Sport.

Zusätzlicher ZOS®-Workshop am 15.12.2018

Zusätzlicher ZOS®-Workshop am 15.12.2018

Wir sind Eurem Wunsch gern nachgekommen und haben einen zusätzlichen Zielobjektsuche-Workshop eingerichtet. Er findet statt am Samstag, 15.12.2018 von 13-16 Uhr.

Anzeige am Zielobjekt

Es gibt noch einen letzten freien Platz für die aktive Teilnahme, wenn Ihr dabei sein möchtet, meldet Euch bitte über unseren Veranstaltungskalender an.

Der Workshop eignet sich sowohl für komplette Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Neue ZOS-Gruppe mittwochs  17.00-18.00 Uhr bei Jörg

Neue ZOS-Gruppe mittwochs 17.00-18.00 Uhr bei Jörg

Euer Wunsch ist uns ein Fest – und deshalb gibt es ab November eine weitere Zielobjektsuche-Trainingsgruppe! Trainer dieser Gruppe ist Jörg Klemz.

Ihr hab auch Lust, mit uns zu zos-sen? Schreibt uns oder ruft uns gern an!

Hier geht es direkt zur Anmeldung auf der Homepage unseres Hundezentrums.

Worum geht es bei der Zielobjektsuche?

Bei der Zielobjektsuche, auch einfach „ZOS“ genannt, handelt es sich um eine ganz besonders raffinierte Form der Nasenarbeit des Hundes:

Hier lernt der Hund, einen oder mehrere Gegenstände, beispielsweise eine klitzekleine Holzklammer, inmitten eines „Trümmerfeldes“ zu finden. Ähnlich wie die Zollhunde am Flughafen suchen unsere Hunde eine Reihe „Päckchen“ ab oder spüren sogar diese Klammer auf einer abgesteckten Wiesenfläche auf. Das eignet sich ganz prima, um den Familienhund mal ein bisschen auszulasten, und für die hundesportlich Ambitionierten gibt es auch noch die Wettkampfvariante, wo unter anderem die Suchdauer zeitlich begrenzt wird. Es macht auch einfach einmal Spaß, sich mit anderen zu messen und die Leistung von den Wettkampfrichtern professionell einschätzen zu lassen!

Anzeige des gefundenen Zielobjektes in beengter Liegeposition

Was macht ZOS so besonders?

Die Zielobjektsuche wurde 2005 von den beiden Hundeexperten Ina und Thomas Baumann entwickelt. Beide haben sich jahrelang als Diensthundeführer der Polizei bzw. beim Bundesgrenzschutz professionell mit dem Spürhundewesen beschäftigt – und das hat auch bei der Zielobjektsuche Spuren hinterlassen. Eine faszinierend durchdachte Beschäftigungsform, die Hunde sowohl geistig als auch körperlich auslastet, ihre Konzentration fördert und durch das eigenständige Lösen der Suchaufgabe ein wahrer Selbstbewusstseins-Kick insbesondere für unsichere Vierbeiner ist. Wir verstecken kleine, für den Hund an sich uninteressante Gegenstände, die ihm zuvor speziell bekannt gemacht wurden, wie beispielsweise eine Holzklammer.

Verstecktes Futter oder das Lieblingsspielzeug wären nicht nur durch Geruch und Größe viel zu einfach zu finden, sie würden dem Hund beim Finden schon Belohnung genug sein, und der Mensch hat kaum eine Bedeutung bei der Beschäftigung. Beim ZOS aber bekommt der Hund seine Bestätigung nach erfolgreicher Anzeige des versteckten Gegenstands von seinem Zweibeiner, und diese Zusammenarbeit wirkt sich insgesamt sehr positiv auf die Bindung zwischen Hund und Mensch aus.

Bei Fortgeschrittenen verstecken wir den Gegenstand immer tiefer, so dass er nicht mehr zu sehen ist, wir weiten die Größe des Suchfeldes aus oder erschweren das Ablegen. Schweineohren oder Spielzeug im Suchbereich stellen eine spannende Verleitung dar, die der Hund in der Sucharbeit ignorieren soll, und so weiter. Wir arbeiten jeden Hund individuell, es gibt nicht „den Königsweg“, seinen Hund bei der Zielobjektsuche anzuleiten: Manche vertragen etwas mehr motivierende Unterstützung, anderen tut es gut, mehr herunterzufahren. Wenn Hund oder Herrchen körperlich nicht so gut am Boden arbeiten können, ist ein erhöhtes Suchfeld eine gute Erleichterung. Sehr abwechslungsreich also, und auch deshalb laden wir uns regelmäßig Experten für Tagesseminare ins Hundezentrum ein.

Manuela Klemz ist lizensierte ZOS-Familienhundtrainerin durch Ina und Thomas Baumann, Jörg Klemz ZOS*-Trainer.

ZOS-Impressionen
Wiesn-ZOS

Wiesn-ZOS

O’zapft is!

heißt es derzeit wieder in München, und auch unser heutiges ZOS-Training stand ganz im Zeichen des Oktoberfestes!

Mit feschem Outfit oder einer leckeren Brotzeit hatten unsere ZOS-ser neben guter Laune alles im Gepäck für einen lustigen  Abend. Angesichts des herrlichen Herbsttages verlegten wir das Training kurzerhand in den Biergarten des Hundezentrums. Dort gab es für unsere Vierbeiner ungewohnte Suchlagen:

  • Das weiß-blaue Trümmerfeld auf Kiesboden
  • Die Suche im Laubhaufen
  • Die Biertischsuche

Weil wir heute mal unserer Kreativität freien Lauf ließen und es in dieser Gruppe sowieso nur um den gemeinsamen Spaß geht, waren die Suchgegenstände teilweise sogar an den Schuhen der Tischgäste versteckt.

Unsere Hobbyspürnasen haben offensichtlich viel Freude an den ungewohnten Suchbereichen gehabt und wieder einmal staunten wir, welche Fortschritte sie im Laufe der Zeit gemacht haben: 

Coole Locke

Eine vierbeinige Teilnehmerin war beispielsweise ursprünglich ziemlich unsicher, und weil sie permanent ihre Umgebung abscannte, um sich vor anderen Hunden oder Menschen zu schützen, konnte sie sich kaum auf die Sucharbeit einlassen. Und heute sucht sie sehr gelassen in der Biergarten-Szenerie, mit all den Hunden, Menschen und der Wiesn-Hits-Musi im Hintergrund. Was für eine Entwicklung!

ZOS verbindet

In unseren ZOS-Trainingsgruppen wird natürlich brav an gründlicher Suche, Ausdauer und ruhiger Anzeige gearbeitet, aber der Spaß kommt auch nicht zu kurz. Und während wir uns die Brezn schmecken ließen, schmiedeten wir schon Pläne für das nächste ZOS-Thema…

Wiesn-ZOS